Noch Fragen? Besuchen Sie unsere FAQs, rufen Sie direkt an +49 (0) 28 23 - 961-0 oder schicken Sie uns eine Email an poststelle@gaesdonck.de

Doris Mann

Doris Mann

Schulleiterin

Alois Kisters

Alois Kisters

Internatssleiter

Herzlich willkommen auf der Homepage des Collegium Augustinianum Gaesdonck.

Auf unserer Internetseite erhalten Sie einen ersten Eindruck von der Internatsschule am Niederrhein und ihrem vielfältigen Bildungsangebot. Gerne laden wir Sie zu einem Besuch ein, um die Gaesdonck vor Ort zu erleben. Es gibt viele Fragen, die wir gerne für Sie beantworten. Wir verfügen über eine langjährige Erfahrung in der Internatserziehung und wir beraten Sie gern, denn Ihr Kind und Sie sind uns wichtig. Sehr oft reicht es aus, dass die Kinder und Jugendlichen in einer festen Struktur den schulischen Alltag bewältigen und ein breites Bildungsangebot stützt diesen strukturierten Tagesablauf. Die Palette ist groß, sie reicht von einem großen Sportangebot bis zur Teilnahme an einer Musicalproduktion. Die Wochenenden bleiben dem Familienleben vorbehalten. 

luft cag

Die Gaesdonck

Das Collegium Augustinianum Gaesdonck ist eine Bildungseinrichtung bei der die Schule und das Internat eng verwoben sind. So vermag man es gar nicht zu sagen, ob die Gaesdonck mehr eine Schule, ein Gymnasium, oder vielleicht doch mehr ein Internat ist. Der beeindruckende Campus, die gemeinsame Zielsetzung bei der Erziehung von Kindern und Jugendlichen, sowie die gemeinsamen Bestrebungen gut ausgebildete, anständige und glückliche Schülerinnen und Schüler hervorzubringen, lassen eine scharfe Trennung von Schule und Internat nicht zu. So sind alle Bestrebungen der Gaesdoncker Gemeinschaft auf diesen Fokus gerichtet. Bildungsangebote, Freizeitaktivitäten gemeinsame Unternehmungen und auch der Schulalltag sind dem oben genannten Zielen untergeordnet. Tradition und die Mitarbeit ehemaliger Schülerinnen und Schüler sind ebenso wichtig, wie moderne Erziehungskonzepte oder hoch engagierte Mitarbeiter. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben sich ein Bild davon zu machen.


Wir freuen uns auf Rom 2018 (6.10.18 – 12.10.18)
Der Countdown läuft
Hier mehr

 

 


Der Tradition verpflichtet, die Gegenwart gestaltend, an der Zukunft orientiert

Seit mehr als 150 Jahren widmet sich die Gaesdonck als Gymnasium und Internat der Bildung und Erziehung junger Menschen. Aus den Wurzeln eines mittelalterlichen Klosters der Augustiner Chorherren entstand um die Klosterkirche herum eine moderne Einrichtung.

In der Trägerschaft des Bistums Münster ist die Gaesdonck heute am linken Niederrhein ein besonderer Platz zum Leben und Lernen. Jeder Jugendliche erfährt in seiner Einzigartigkeit unsere Aufmerksamkeit und Zuwendung. 

Einige Daten aus der Gaesdoncker Geschichte:

  • 1346 Ersterwähnung des Hofes Gaesdonck in der Pfarrei Hassum.
  • 1364 Zwei Geistliche aus Goch gründen ein Brüderhaus (Fraterhaus).
  • 1371 Das Fraterhaus erhält den Hof Gaesdonck in der Pfarrei Hassum geschenkt.
  • 1400 Der Orden der regulierten Chorherren vom hl. Augustinus in den Niederlanden findet großen Zuspruch. Die Gocher Oratorianer beschließen, ihr Haus in ein Kloster dieses marianisch geprägten Ordens aufgehen zu lassen. Ihr gesamter Besitz wird den Augustiner Chorherren übertragen.
  • 1802 Kloster Gaesdonck wird enteignet.
  • 1828 Nach der Enteignung wird das Kloster von den Augustiner Chorherren zurückgekauft und dem Bistum Münster vermacht.
  • 1849 Im ehemaligen Kloster Gaesdonck wird das Bischöfliche Collegium Augustinianum mit 24 Tertianern eröffnet.

Im Kreuzgang des ehemaligen Klostergebäudes fällt eine große Zahl von Kacheln ins Auge. Auch sie zeigen die Tradition, in der die heutigen Schülerinnen und Schüler stehen, denn jeder Abiturient erhält eine solche Namenskachel. In der langen Liste der Abiturienten fallen eine Menge bekannte Namen auf, die weit über den Niederrhein hinaus gewirkt haben. Auch die Kachel des  Heiligen Arnold Janssen ist dort zu finden, der an der Gaesdonck die Abiturprüfung ablegte und als Gründer der Steyler Missionare weltweit bekannt wurde.

Durch den Kreuzgang eilen täglich viele Jugendliche auf dem Weg aus den Internatshäusern oder vom Schulbus ins Gymnasium. über 800 Schülerinnen und Schüler nutzen die Gaesdonck heute als Ort zum Lernen und Leben.



Das Gaesdoncker Kindercollege
Mit Unterstützung des Kreies Kleve führen wir für Grundschüler jedes Jahr das Kinder College durch.

Gemeinsam Leben und Lernen auf dem Campus der Gaesdonck

Wer sich für die Internatsform des Tagesinternates oder des Vollinternates entscheidet, entscheidet sich bewusst für das Leben und Lernen innerhalb einer Gemeinschaft. Die verschiedenen Internatsformen bieten den Schülerinnen und Schülern, vor allem außerhalb des klassischen Unterrichtes, eine Vielzahl an Förder- und Freizeitmöglichkeiten.

Während des Internatsalltages verbringen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam ihre Freizeit und ihre Lernzeit miteinander. Dies fördert und fordert nicht nur die Sozialkompetenzen, sondern sorgt zeitgleich für ein Wir-Gefühl, was sich positiv auf die Motivation, das Engagement, die Persönlichkeitsentwicklung und die schulischen Leistungen jedes einzelnen auswirken kann. Die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Internates stehen den Schülerinnen und Schülern begleitend und unterstützend zur Seite.
 

schule2

 

Sinnvolle Freizeitgestaltung als Ausgleich zur Schule

Den Schülerinnen und Schülern wird mittlerweile ein hohes Pensum an Leistungs- und Lernbereitschaft, Konzentration und Aufmerksamkeit abverlangt, so dass eine sinnvolle Freizeitgestaltung als Ausgleich zum Schulalltag unverzichtbar ist.
Der Gaesdoncker Campus bietet den Schülerinnen und Schülern durch seine Vielfältigkeit in den Bereichen Sport, Musik und Kunst eine Vielzahl an Möglichkeiten, in denen sie sich ausprobieren und engagieren können. Das pädagogische Personal und die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für ein abwechslungsreiches und qualitativ hochwertiges Freizeitprogramm im Rahmen des „Carpe Diem“. Hinzu kommen die individuellen Angebote der jeweiligen Wohngruppen.

 

Lernen auf der Gaesdonck

Die Schülerinnen und Schüler bringen zum Teil unterschiedliche kognitive Fähigkeiten und Voraussetzungen mit, welche im Lernkonzept der Gaesdonck ihre Berücksichtigung finden. Aufgrund des kompetenten und engagierten pädagogischen Personals und der engen Kooperation zwischen Schule und Internat, können Stärken und Schwächen der einzelnen Schülerinnen und Schüler schneller erkannt und somit individueller gefördert werden. Begleitend finden sich Lehrer und Erzieher in regelmäßigen Konferenzen zusammen, um die schulischen Leistungen der Einzelnen zu besprechen. Die flexible Zeitstruktur der Hausaufgabenbetreuung (Silentium) unterstützt diesen Anspruch. Weitere Informationen finden Sie in der für sie passenden Kategorie:

Unterstufe          Mittelstufe          Oberstufe 
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok